Doppelsieg auf der Heimbahn

Galerie

Diese Galerie enthält 13 Fotos.

Oerlikon – Der gestrige Rennabend stand ganz im Zeichen Kurzzeit Disziplinen. Zu Beginn stand ein Sprintturnier, anschliessend ein Ausscheidungsfahren, ein Scratch-Race und zum Abschluss ein Rundenzeitfahren mit stehendem Start auf dem Programm. Dabei habe ich mich auf das Sprintturnier und … Weiterlesen

Vorschau: Sprint-Turnier in Oerlikon

Oerlikon – Am Dienstag findet auf dem Beton-Oval in Oerlikon das erste Sprintturnier der laufenden Saison statt. Vom TrackTeam BE electric FOCUS stehen Florian Suter, mein Bruder Pipo und ich am Start. Ich freue mich riesig und hoffe, dass das Wetter hält. Wer Zeit und Lust hat, trifft sich morgen Abend auf der offenen Rennbahn!

Anbei habe ich euch das Programm gepostet und meine Einsätze gelb markiert. Ich freue auf euch!
Sportlichi Grüess Dave

Abendprogramm

4. Etappe Dudenhofen

Dudenhofen (DE) – Der letzte Tag der Vier Bahnen Tournee fand in Dudenhofen statt, einer 250m langen Beton-Rennbahn. Bei brütender Hitze von bis zu 37°C am Schatten fanden ein letztes Sprintturnier und ein Kerin-Rennen statt. Bereits um 10 Uhr wurde zur 200m Qualifikation gestartet. Heute fühlte ich mich recht wohl auf dieser Bahn und war bereit, voll reinzuhalten. Dies gelang mir relativ gut und ich konnte die 200m mit ordentlichem Druck auf dem Pedal absolvieren. Dies reichte nicht für den Einzug ins Haupttableau, aber es stimmte mich durchaus positiv. Beim 200m zeigte sich dann während des ganzen Turniers, dass auch Favoriten Mühe bekundeten.

Am Nachmittag, beim Keirin-Wettbewerb galt es dann nochmals ernst. Ich war bereit, von Anfang an alles zu geben. Im Vorlauf positionierte ich mich auf Position 4 hinter dem Derny, was optimal war. Auf den letzten 1,5 Runden ging‘s voll zur Sache, ich fuhr oberhalb der Gegner durch und versuchten Rang 2 zu erzielen und damit eine Runde weiter zu kommen. Da ich aber den weiteren Weg machen musste, reichte es nur für den 3, ev. 4. Rang und ich konnte im Hoffnungslauf erneut alles versuchen. Es reichte wiederum für Rang 4, somit war die Vier Bahnen Tournee für mich zu Ende.

Als lustige Ergänzung: Beim Start den Keirin-Hoffnungsläufen gab das Keirin den Geist auf und tat keinen Wank mehr. Aus diesem Grund wurde der Holländische Madison-Fahrer kurzerhand dazu verdonnert, seht selber im Video:

Heute Abend geht’s es bereits weiter mit den nächsten Rennen. In Oerlikon findet ebenfalls ein Sprintturnier statt. Seid dabei ab 18:45 Uhr geht es los!

Bis dann – Gruess Dave

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3. Etappe Öschelbronn

Öschelbronn (DE) – Für die Sprinter stand heute ein Sprintturnier auf dem Programm. Die 200m Rennbahn in Öschelbronn ist als schnelle halboffene Rennbahn bekannt. Das heisst, die Rennbahn ist Überdacht, doch auf der Seite sind keine Wände angebracht. Heute waren wir echt froh, dass immer ein kühler Wind durch die Bahn zog.

Bereits um 11:00 Uhr starteten die Qualifikationen. Im letzten Jahr hat der Tscheche Pavel Kelemen genau auf dieser Bahn einen neuen Bahnrekord aufgestellt von 10,5 Sekunden. Er war auch in diesem Jahr wieder am Start und versuchte seinen Rekord noch einmal zu verbessern. Dies gelang Ihm auch um wenige Hundertstel. Doch gleich darauf folgte Robert Förstemann, der Oberschenkel-Mann. Er raste gleich noch einmal rund 2 Zehntel schneller und setzte die neue Marke auf 10,350 Sekunden. Doch im Halbfinal war Endstation und er wurde 4. Gewonnen wurde das Turnier vom deutschen Max Niederlag.

Ich selber qualifizierte mich nicht für das Haupttableau, dafür wäre eine Zeit von rund 10,7 Sekunden nötig gewesen. Davon war ich doch etwas weit entfernt. Deshalb schaue ich bereits nach vorne auf die letzte Etappe in Dudenhofen. Um 10 Uhr startet die Qualifikation für das Sprintturnier und am Nachmittag folgen die Keirinläufe. Dabei werde ich ein letztes Mal alles geben!

Anbei noch einige Fotos von heute Nachmittag. Sportliche Grüsse Dave

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2. Etappe Oberhausen

Oberhausen (DE) – Die 2. Etappe der vier Bahnen Tournee wurde auf der 333m Bahn vom Radsportverein Edelweiss Oberhausen ausgetragen. Heute kamen noch weitere Top-Fahrer dazu, u.a. Förstemann, Niederlag, Wächter und eine Delgation aus Grossbritanien.

Bei über 30°C und Sonnenschein galt es zuerst in der 200m Qualifikation und im Keirin den Finaleinzug zu schaffen. Beim 200m Zeitfahren war mir klar, dass es mit der aktuellen Verfassung schwer werden würde, unter die ersten zwölf zu kommen und damit den Einzug ins Haupttableau zu schaffen. Deshalb versuchte ich einfach, mich so gut als möglich zu verkaufen.

Im Keirin wurde es aber nicht einfacher. Im gut besetzten Vorlauf wurde ich wiederum vierter und ging in den Hoffnungslauf. Doch mit der Position eins hinter dem Derny kam ich gar nicht klar und so war der Tag dann auch bereits wieder zu Ende.

Pascal und ich haben heute einige Erfahrungen machen können, welche uns wieder ein Stück weiter bringen. Morgen geht es bereits um 11 Uhr weiter mit dem Sprintturnier in Öschelbronn. Mal schauen, wie ich mich auf dem Holzoval schlagen werde.

Dafür habe ich euch heute einige Fotos geschossen. Nun wünsche ich euch einen schönen Abend und bis morgen.

Dave

 

 

 

1. Etappe in Singen

Gestern stand ein Rundenrekordfahren und ein Keirin Turnier auf dem Programm. Die 200-Meter Rennbahn in Singen ist eine Freiluft-Rennbahn mit einigen Wellen. Dies ist eine zusätzliche Herausforderung, jedoch für alle gleich. Ich nutzte das Rundenrekordfahren als Kennenlernen der Rennbahn. Denn im Keirin würde es von Beginn weg voll zur Sache gehen.

Keirin in Singen

So kam es dann auch. Mit zwei Holländern, einem Polen und einem Tschechen wurde ich im Vorlauf eingeteilt. Dabei fuhr das Keirin relativ weit oben auf der Bahn, so dass ich gut 3 Runden vor Schluss versuchte, unten durch hinter die beiden Holländer zu fahren. Dies gelang mir auch. Doch in den Schlussrunden musste ich mich vom Tschechen überholen lassen. Dies bedeutete Rang vier, doch nur die ersten 3 kommen eine Runde weiter. Im Hoffnungslauf gelang es mir dann nicht mehr, mich für den Halbfinal zu qualifizieren.

Nun haben wir in Bruchsal eine erholsame Nacht gehabt und versuchen Heute wiederum das Feld aufzumischen.

Geniesst den sonnigen Tag und vergesst die Sonnencreme nicht 😉

Gruess Dave