Jetzt am Dienstag | CH-Meisterschaften

Da es sich um ein Olympisches Jahr handelt, finden auch ein Teil der Nationalen Meisterschaften etwas früher als gewohnt statt. Deshalb möchte ich euch informieren, dass am kommenden Dienstag, 24. Mai in Oerlikon auf der Offenen Rennbahn die Schweizer-Meisterschaften in den Disziplinen Keirin, 1’000m Zeitfahren und im Ausscheidungsfahren stattfinden. Im Vorjahr konnte ich mir im Finallauf die Silbermedaille er-sprinten, mal schauen wie es in diesem Jahr läuft.

Falls Ihr also einen gemütlichen Abend mit viel Spektakel erleben möchtet, kommt doch einfach vorbei! Das provisorische Programm des Abends habe ich auch gerade noch angefügt.

Ps.: Falls es regnen sollte, werden die Rennen auf den 31. Mai verschoben!

So – „hopp hopp“ und bis dann!

2016-Programm-Keirin

Advertisements

Silber im Keirin

Silber-Medaille

Aus einem engen Vorlauf und einer super Position im Finallauf wurde eine Silbermedaille im Keirin Wettbewerb!

Am letzten Dienstag wurde auf der Offenen Rennbahn in Oerlikon um die Schweizer-Meistertitel im Keirin, dem Ausscheidungsfahren und im 1’000m Zeitfahren gekämpft. Nachdem ich mich bei den Meisterschaften im Sprint mit dem 4. Platz zufriedengeben musste, wollte ich im Keirin die angestrebte Medaille in dieser Saison doch noch gewinnen. Dafür musste ich hart an meiner Form arbeiten mit intensiven Trainingseinheiten oder Wettkämpfen wie in Dudenhofen Ende August.

Mit dieser Vorbereitung stand ich nun am Start des Keirin Vorlaufes. Ich wusste, dass ich mindestens den 3. Rang erreichen musste, um in den grossen Final vorzustossen. Entschlossen positionierte ich mich von Beginn weg vorne und qualifizierte mich mühelos für das Finale um Rang 1-6.

In diesem Finale stand unter anderem auch der Titelverteidiger Tristan Marguet, der mehrfache Saisonsieger Jan Freuler und die endschnellen Gebrüder Jan und Chiron Keller. Deshalb war mir klar, dass ich einen taktisch perfekten Lauf zeigen muss, wollte ich mir eine Medaille sichern!

Wie mir dies gelang, könnt Ihr euch hier selber ansehen:

Es wurde eine Silbermedaille hinter dem Favoriten Marguet! Damit holte ich wirklich alles aus mir raus und zollte anschliessend beim 1’000m entsprechend Tribut. Die Freude über Silber war auf jeden Fall grösser!!!

An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an das Team BE electric FOCUS, speziell an Teammanager Matthias Minder: er glaubte auch während meiner Verletzung fest an mich! Einen grossen Anteil hat auch meine Mutter, welche mir immer zur Seite steht und mich durch die halbe Schweiz kutschiert 🙂

Matthias mit *bigsmile*Blumen für MamaBis bald – Dave

Keirin Galerie

Jedes Mal mit dabei ist auch der unverwüstliche Fotograf Mäke Meier von bikefreaks.ch Er hält die einzigartigen Atmosphäre auf der offenen Rennbahn während der Keirin Schweizermeisterschaft bildlich fest!

 

 

 

Die Leder-Medaille im Sprint

Im Rahmen der Kurzdistanzmeisterschaften standen gestern 7 Läufe innerhalb von 3 Stunden auf dem Programm. Begonnen mit dem 200m-Qualifikationslauf, über die Viertel-, Halb- und Finalläufe. Weiter ging es mit dem Keirin Vorlauf-, Hoffnungs- und Finallauf. Daraus resultierte ein 4. Platz im Sprint und eine Niederlage im Keirin.

Um 18:30 Uhr machte sich der erste von 12 Fahrer auf, die 200m so schnell wie möglich ab zu spulen. Als dritt letzter ging ich auf die Bahn. Mit einer grossen Übersetzung und einem hohen Tempo in der Anfahrt fuhr ich eine Zeit von 11,178 sek und wurde 5. Damit war ich im Sprint-Turnier angekommen und traf auf den Europameister in der Mannschaftsverfolgung Frank Pasche. Mit einem Antritt in der letzten Runde konnte ich Ihn bezwingen und traf im Halbfinale auf Tristan Marguet. Gegen Ihn versuchte ich den Lauf so lange wie möglich zu Verzögern. Titi trat aber früh an und liess mir auf der Zielgerade keine Chance. So musste ich im kleinen Finale um Rang drei gegen Jan Keller antreten. Wie Tristan ist auch Jan ein sehr endschneller Fahrer. Dies versuchte ich mir zu nutzen zu machen, indem ich Ihm die Spitze überlasse und mit einem Sprinterloch einen höheren End Speed erzielen und so gewinne. Leider setzte ich dies zu wenig konsequent um und kam nicht mehr ganz vorbei – Rang 4 im Sprint. Das Keirin-Rennen lief mir leider gar nicht mehr, trotzdem Rang 7. Fotos folgen…

Nun steht nächste Woche die Diplomarbeit im Vordergrund.

Ich möchte mich bei allen tatkräftigen Unterstützern Bedanken und wünsche euch eine schöne Woche Gruess Dave

Nationale Sprint / Keirin Meisterschaften

Förstemann vor JansenOerlikon – Am kommenden Dienstag finden auf der offenen Rennbahn die Sprint und Keirin Schweizermeisterschaften statt. Dabei gibt es neu wieder jeweils einen Meistertitel zu gewinnen, in den Vorjahren wurde dies als Sprint-Omnium ausgetragen.

Diese Rennen habe ich mir anfangs Saison rot in der Agenda angestrichen und den Aufbau darauf ausgelegt. Leider bin ich am 19. August in Meisterschaftsscratch gestürzt und mein ganzer Plan wurde über den Haufen geworfen. Trotzdem habe ich versucht, mich so gut wie möglich fit zu halten. Am letzten Dienstag wurde als Vorbereiteung auf die SM ein Keirinturnier ausgetragen. Diese Hauptprobe lief noch nicht ganz optimal, aber ich habe das Wissen, dass ich ganz gut mitfahren kann!

Wie es mir läuft, seht Ihr am Dienstag ab 18:30 Uhr auf der ehrwürdigen Rennbahn in Oerlikon! Ich freue mich auf euren Besuch!

sportlichi Grüess Dave

 

 

Track Cycling Challenge und Sprintermeeting Dudenhofen

VDS_TrackCyclingChallengeMein Rennprogramm der kommenden Woche muss ich etwas anpassen: Am Dienstag werde ich die Rennen in Oerlikon auslassen, um meine Energie auf die Keirin-Rennen (C1) am Donnerstag bei der Track Cycling Challenge im Velodrome Suisse zu konzentrieren. Die Keirin-Vorläufe starten bereits um 14:05 Uhr. Dabei treffe ich auf die Top-Fahrer Ceci (ITA), Haak (NED), Voltakis (GRE) und Fonseca Da Silva Freitas (BRA). In den Pausen werden die beiden Schlager-Sängerinnen Francine Jordi und Monika Kälin für eine super Stimmung sorgen 🙂
Am Freitag und Samstag sind Sprint und Keirinrennen beim Sprintermeeting in Dudenhofen geplant, die genauen Einsätze werde ich aber erst nach den Rennen in Grenchen festlegen.

Grüessli Dave