Jetzt am Dienstag | CH-Meisterschaften

Da es sich um ein Olympisches Jahr handelt, finden auch ein Teil der Nationalen Meisterschaften etwas früher als gewohnt statt. Deshalb möchte ich euch informieren, dass am kommenden Dienstag, 24. Mai in Oerlikon auf der Offenen Rennbahn die Schweizer-Meisterschaften in den Disziplinen Keirin, 1’000m Zeitfahren und im Ausscheidungsfahren stattfinden. Im Vorjahr konnte ich mir im Finallauf die Silbermedaille er-sprinten, mal schauen wie es in diesem Jahr läuft.

Falls Ihr also einen gemütlichen Abend mit viel Spektakel erleben möchtet, kommt doch einfach vorbei! Das provisorische Programm des Abends habe ich auch gerade noch angefügt.

Ps.: Falls es regnen sollte, werden die Rennen auf den 31. Mai verschoben!

So – „hopp hopp“ und bis dann!

2016-Programm-Keirin

Advertisements

Doppelsieg auf der Heimbahn

Galerie

Diese Galerie enthält 13 Fotos.

Oerlikon – Der gestrige Rennabend stand ganz im Zeichen Kurzzeit Disziplinen. Zu Beginn stand ein Sprintturnier, anschliessend ein Ausscheidungsfahren, ein Scratch-Race und zum Abschluss ein Rundenzeitfahren mit stehendem Start auf dem Programm. Dabei habe ich mich auf das Sprintturnier und … Weiterlesen

Vorschau: Sprint-Turnier in Oerlikon

Oerlikon – Am Dienstag findet auf dem Beton-Oval in Oerlikon das erste Sprintturnier der laufenden Saison statt. Vom TrackTeam BE electric FOCUS stehen Florian Suter, mein Bruder Pipo und ich am Start. Ich freue mich riesig und hoffe, dass das Wetter hält. Wer Zeit und Lust hat, trifft sich morgen Abend auf der offenen Rennbahn!

Anbei habe ich euch das Programm gepostet und meine Einsätze gelb markiert. Ich freue auf euch!
Sportlichi Grüess Dave

Abendprogramm

Bahnmeeting in Oerlikon

Gestern Abend fand bereits der zweite Rennabend der Saison in Oerlikon statt. Dieses war mit Fahrern wie Stefan Küng, Claudio Imhof, Frank Pasche und vielen mehr sehr gut besetzt und die Rennen wurden entsprechend hart ausgetragen.

pic/ Elisa Haumesser

Australienne start von mir pic/ Elisa Haumesser

Beim Ausscheidungsfahren wurde von Beginn weg um die besten Positionen gekämpft. Dabei versuchte ich mich von Anfang an in den vorderen Reihen aufzuhalten. Dies gelang mir auch relativ gut, kostete aber etwas zu viele Körner, da ich mich nie einreihen konnte. So musste ich einsehen, dass es so nicht ganz nach vorne reicht. Anschliessend folgte das Australienne. Dabei ging es darum, vom Hintermann nicht überholt zu werden und wenn möglich seinen Vordermann einzuholen um ihn damit aus dem Rennen zu nehmen. Ich startete vor Frank Pasche und hinter Florian Suter. Da Suter als Sprinter sehr schnell starten würde und Pasche als 4-km Verfolger eher gegen Ende des Rennens zusetzten würde, entschied ich mich, das Rennen etwas verhaltener anzugehen. Mit dieser Taktik konnte ich zwar Flo Suter nach Rennhälfte einholen, landete aber am Ende trotzdem nur auf Rang 4.
Das Sratch-Rennen ist schnell erzählt. Es wurde 18 Runden zügig gefahren und am Ende gab es einen langen und schnellen Schlusssprint, bei dem ich mich etwas zu wenig weit vorne im Feld aufhielt. Am Ende konnte ich die Lücke nicht mehr schliessen und fuhr im Feld ein.

pic/ Elisa Haumesser

Flo Bolt vor mir und Frank Pasche

weitere coole Bilder findet Ihr auf der Facebook-Seite von Elisa Haumesser -> check it out

Ps.: Heute Abend findet das erste Brugger Abendrennen der Saison statt www.abendrennen.ch

 Bis dann Gruess Dave

in Lauerstellung nach Tag 1

Beim ersten Rennabend konnte ich mich nach einer verpatzten Qualifikation im Sprintturnier klar steigern und erreichte den 3. Rang. Mit diesem Schwung stiess ich anschliessend im Keirin gleich noch in den Final um Platz 1-6 von heute vor. Wer weiss, was beim abschliessenden Ausscheidungsfahren alles noch drin liegt!

Damit Ihr ebenfalls in Renn-Stimmung kommt, schaut euch doch den Keirin-Vorlauf von gestern an (herzlichen Danke Felix):

AufgebotEines ist jetzt schon klar, diese Schweizermeisterschaften sind eine „saubere Sache“;-) denn nach dem harten Abend musste ich zur Dopingkontrolle antraben 😉